Ist die Kinderplanung abgeschlossen?

Ich werde recht häufig danach gefragt, ob wir uns noch ein drittes Kind wünschen. Gerade in diesem Moment hab ich selbst etwas Zeit gefunden um darüber nachzudenken und teile meine Gedanken gerne mit Euch.

Kai und Ben liegen links und rechts neben mir und schlafen selig. In solchen Momenten kann ich mir sehr gut vorstellen, noch mehr Kinder zu haben.

Um die Frage schnell zu beantworten: Wir wissen nicht, ob wir noch ein weiteres Kind haben wollen, haben es aber auch noch nicht ausgeschlossen.

Wenn ich an Kinderplanung denke fallen mir sofort zwei Sprichwörter ein:

  1. „Alle guten Dinge sind Drei.“
  2. „Man soll dann aufhören, wenn es am schönsten ist.“

Hmmmm… das wird Euch jetzt möglicherweise zu Denken geben. Aber so geht es mir mit dem Thema. An manchen Tagen wünsche ich mir auf jeden Fall noch ein weiteres Kind, an anderen Tagen kann ich es mir absolut nicht vorstellen. Beim Thema Kinderplanung habe ich auch das Gefühl, dass ich die jenige bin, die am meisten zurückstecken muss. Ein drittes Kind bedeutet wieder weniger Schlaf, mehr Sorgen, Gewichtszunahme und auch dass ich länger nicht wieder in den Beruf einsteigen kann.

In solche Situationen mache ich mir gerne Listen. Ganz spontan würde die zum dritten Kind wie folgt aussehen:

Pro:

  • Es ist wundervoll Mama zu sein.
  • Ich hätte noch Nerven und Platz im Herzen.
  • Alle guten Dinge sind Drei.
  • Die Kinder wären zu Dritt.

Contra:

  • Eine Schwangerschaft mit zwei Kleinen ist anstrengend.
  • Urlaube werden schwieriger und teurer.
  • Ich nehme zu und muss das dann wieder abnehmen.
  • Ich habe nur zwei Hände.

Den Beitrag hab ich mir jetzt wirklich nur schnell von der Seele geschrieben. Es gibt natürlich noch unzählige Dinge die es zu beachten gilt und es ist vor allem auch wichtig die Entscheidung mit dem Partner zu treffen. Es geht schließlich dabei um die ganze Familie und wie wir wissen gehören zum Kinder bekommen immer zwei. 😉

Schreibt mir gerne wie eure Liste aussehen würde, wie viele Kinder ihr habt, wie viele ihr euch wünscht… An alle 3-fach-Mamas: Bitte teilt eure Erfahrungen! Ich brenne darauf sie zu lesen…

Eure Anna

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Geht mir ganz genauso. Ich habe meine Kinder so wie du, 2014 und 2016 bekommen und denke auch schon sehr oft an ein drittes. So vieles würde dafür sprechen, aber auch einiges dagegen. Mein Mann hätte gern einen „Nachzügler „, ich hätte die Familienplanung gerne abgeschlossen solange ich noch relativ jung bin.
    LG Julia

  2. Wir haben 4 Kinder. Ja , die Zeit ist anstrengend, dafür können die Kinder miteinander spielen und man hat dann auch Freiraum. Das können auch 2 natürlich. Urlaube machen wir nur in Ferienhäusern weil Hotel sehr teuer und zu eng. Ich habe keine pro und contra Liste. Natürlich muss man viel zurück stecken aber das ist es wert für mich:-) Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.