Knete einfach selbst machen

Ich habe es früher immer ein wenig belächelt wenn jemand Knete selbst gemacht hat, da man diese ja relativ günstig kaufen kann und ich mir das Prozedere sehr kompliziert vorgestellt habe. Spätestens nach der Geburt meines zweiten Sohnes habe ich mich aber mehr damit auseinandergesetzt, was denn so in Knete drinnen ist und mit welchen natürlichen Zutaten man diese selbst herstellen kann.

Einige Rezepte habe ich ausprobiert und jetzt das perfekte für uns gefunden. Super easy, mit Zutaten die man zu Hause hat und ich sags euch – ich gebe sicher nie mehr Geld für Knete aus.

Zutaten:

  • 200g Mehl
  • 100g Salz
  • 1 EL Zitronensäure Pulver
  • 250ml kochendes Wasser
  • 3 EL Speiseöl
  • ggf. Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

Ihr mischt die trockenen Zutaten und gebt das kochende Wasser hinzu. Super gerne mache ich die Knete in der Küchenmaschine, rühre dann alles einmal durch und gebe anschließend Öl und Lebensmittelfarbe nach Wunsch zum Teig. Für einen leckeren Duft kann man sogar ätherisches Öl hinzufügen, was aber dank der Zitronensäure meiner Meinung nach garnicht notwendig ist. Die Knete duftet nämlich lecker zitronig.

Die Kinder können sobald sie abgekühlt ist mit ihr spielen und je mehr sie dann geknetet und bespielt wird, desto besser ist sie – so zumindest meine Erfahrung.

Probiert es unbedingt mal aus – super einfach und günstig. Die Kinder finden es auch ganz toll, wenn sie eine Farbe wählen können und beim Knete machen helfen.

Die Knete hält übrigens Monate lang. Unsere letzte ist schon bald 1 Jahr alt und noch immer nicht eingetrocknet – ich bewahre sie immer in einem luftdichten Plastikbehälter auf, ein Zip-Einfrierbeutel klappt auch gut. Im Behälter haben die Kinder es aber einfacher die Knete rauszubekommen.

 

Viel Spaß beim nachmachen!

 

Eure Anna

 

Du magst vielleicht auch